BahnDesign Online

Beispielanlage 1

Preisgekrönte Beispielanlage

Die im folgenden vorgestellte Beispielanlage gehörte zu den Gewinnern beim großen Faller-Modellbauwettbewerb 2003.

 

Fotos und 3D-Ansichten der Anlage finden Sie in der Fotogalerie.

Dies ist die Vorstellung einer Beispielanlage, so wie Sie z. B. nach Ihren Vorstellungen geplant sein könnte. Diese Anlage ist schon sehr groß und umfasst daher ein umfangreiches und abwechslungsreiches Streckennetz mit mehreren Bahnhöfen, einer Nebenstrecke und ein großes Bahnbetriebswerk mit Drehscheibe. Diese Anlage befindet sich zur Zeit im Bau in meinen Räumlichkeiten in Eschweiler und kann auf Anfrage gerne besichtigt werden.

Der Plan ist zugleich ein gutes Beispiel dafür, wie man eine Modelleisenbahn an die vorhandenen räumlichen Verhältnisse anpassen kann. In diesem Fall waren eine Dachschräge mit Fenster genauso zu berücksichtigen wie eine zusätzliche Ecke im Raum. Darüber hinaus wurden alle Teile so gestaltet, dass eine möglichst gute Zugänglichkeit der Anlage gegeben ist. Das ist sowohl beim Bau äußerst hilfreich als auch beim späteren Betrieb, besonders, wenn es darum geht, "Zugunglücke" aufzuräumen. In den verdeckten Streckenabschnitten sind jeweils Ausstiegs- bzw. Zugriffsluken vorgesehen, um im Bedarfsfall eingreifen zu können. Auch für die Schattenbahnhöfe sind Zugriffsmöglichkeiten für solche Notfälle vorgesehen.

Die Anlage wurde mit Märklin C-Gleisen aufgebaut; an einigen Stellen wurden auch K-Gleise eingesetzt (im Bereich des BW und im großen Schattenbahnhof - hier aufgrund der günstigeren Raumnutzung im Vergleich zur Geometrie der schlanken C-Gleis-Weichen).

Der Gesamtplan der Anlage ist in der folgenden Abbildung dargestellt (anklicken für größeres Bild).

Beispielanlage 1
  

Die nächste Abbildung zeigt einen Ausschnitt vom Hauptbahnhof "Bärenberg". Hier treffen sich die zweigleisige Hauptstrecke sowie die Nebenstrecke. Bei der Anlage der Bahnhofsgleise wurde auf vielfältige Rangiermöglichkeiten geachtet. Variable Durchfahrgleise ermöglichen es, dass je nach Bedarf aus beiden Richtungen mehrere Züge gleichzeitig im Bahnhof halten können.

Hauptbahnhof

 
Der Mittelpunkt des Bahnbetriebswerkes ist die Drehscheibe, wovon zahlreiche Abstell- und Zufahrtsgleise abzweigen. Verschiedene Industrieanlagen haben sich hier angesiedelt, so wie Speditionen und auch eine kleines Kraftwerk. Ein Wasserturm ist hier auch zu finden. Auf eine sinnvolle Anordnung der Gleise sollte man in diesem Bereich besonders achten, um gute Rangier- und auch Spielmöglichkeiten zu haben.

Die folgende Abbildung zeigt einen Detailausschnitt des kleinen Dorfes, durch das ein CarSystem-Bus fährt und dort auch eine Haltestelle bedient.

Dorf

Die vorgestellte Beispielanlage soll Ihnen einen Eindruck vermitteln, wie bei BahnDesign eine Gleisplanung aussieht. Gemäß Ihren Vorgaben (sowohl was die Räumlichkeiten betrifft als auch was Wünsche hinsichtlich Streckenführung und Geländeformation angeht) erstellen wir den Gleisplan für Sie. Selbstverständlich legen wir Ihnen unseren ersten Entwurf vor und sprechen Änderungswünsche mit Ihnen ab.

Auf Wunsch fertigen wir auch eine dreidimensionale Darstellung Ihrer Anlage an. Durch eine zusätzliche Ausgestaltung mit Häusern, Bäumen, etc. entsteht ein besonders realistisches Abbild der zukünftigen Anlage. Beispiele dazu sehen Sie hier.

Der Ausdruck kann in verschiedenen Maßstäben erfolgen, für H0 empfehlen wir i. d. R. einen Maßstab von 1:5 oder 1:10. Die farbige Auslegung des Planes ist hierbei ebenso möglich wie der separate Ausdruck mehrerer Ebenen oder die Hervorhebung von Tunnelstrecken bzw. Schattenbahnhöfen.

Auf Wunsch kann auch die Position von Signalen entlang der Strecke bereits bei der Planung festgelegt werden.

Warten Sie nicht länger auf Ihre Traumanlage. Nutzen Sie unser detailliertes Online-Formular um ein unverbindliches Gleisplanangebot von uns zu erhalten. Wir freuen uns auf Ihre Anfrage!
 

Theme Redesigned by Kaushal Sheth - Based on FluidityPowered by Website Baker - © BahnDesign Online